Ihr: „Day 1? Hey Alex du hast deinen Blog schon vor 3 Wochen gestartet!“

Ich: „Na und? Jetzt hat der Blog endlich mehr Funktionen! Ihr könnt ihn abonnieren, verpasst somit keinen neuen Blogeintrag mehr, seht direkt meine Instagrambilder, könnt mir ne Nachricht schicken. Ihr könnt eure Freude über den Blog in sämtliche Social Media Kanäle sprayen. Last but not least, dass für mich persönlich beste Feature, über den „Helfe zu Helfen“ Button auf der Startseite könnt ihr mein 2. Drittel finanziell ohne Mehrkosten für euch unterstützen. Probierst mal aus, ihr müsst nur über den Link in den Partnershops einkaufen. Danke euch!“

Ihr: „Ganz toll, Alex. Hast du super gemacht. Aber was interessieren mich die technischen Spielerein. Ich bin hier um den Blog zu lesen. Also schieß los, was gibt es Neues. Es ist ja auch schon wieder eine Woche her, seit dem du den letzten Blogeintrag veröffentlicht hast. Sag schon hat es mit dem Day 1, etwa noch mehr auf sich?“

Ich: „Aber, Technik ist doch was geiles :mrgreen: … …. … …. Ok Ok, schon gut kommt nicht wieder vor. Natürlich hat es mit Day 1 mehr auf sich 😎 . Mehr als Ihr erahnen könnt. 2 Drittel hatten zeitgleich ihren ganz eigenen Day 1. Den einen Day 1 konnte jeder selbst in der Presse mit verfolgen. Deswegen, will ich euch hier nicht länger mit nerven. Der zweite Day 1 betrifft das 3. Drittel, die Laufschuhe. Vor fast exakt 2 Jahren und 11 Monaten habe ich mit dem Laufen anfangen müssen, weil ich meine Klappe mal wieder zu groß aufgerissen habe. Aber man(n) steht ja zu seinem Wort. Gesagt, getan, gescheitert. Die erste Laufrunde sollte 5 km lang werden, nach 2 km war ich aber schon komplett am Ende. Der Rest wurde dann gegangen im Stop and Go Verfahren. Aber Aufgeben ist keine Option. Also wurden die Laufschuhe wieder geschnürt, wieder 5 km und siehe da Erfolg, ich in 2 km und 100 Meter weit gekommen 😀 . Noch dazu kam, dass mich das Lauffieber gepackt hat (Ok vll auch erst nach ein paar weiteren Läufen). Das resultierte jetzt im Day 1 des Trainingsplans für den fucking New York City Marathon.

Revoir,

Alex

Day 1

Ein Gedanke zu „Day 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.