Servus, Grüzi und Hallo,

jap gute Slogans sind erstens nicht geklaut und zweitens sollten Sie einen gewissen Mehrwert bieten. Einen passenden Slogan / Catchphrase / Claim habe ich für diesen Blog noch nicht gefunden. Aber gut, gut Ding will Weile haben. Unternehmen geben für Ihre Claims bekanntlich mehrere Millionen aus und trotzdem sind die Ergebnisse nicht immer überzeugend. Aber auch hier wird die Regel durch Ausnahmen bestätigt 😉 . Falls jemand einen guten Vorschlag hat dann ab damit in die Kommentare (in der Hoffnung, dass die verwendete Mehrzahlform passend gewählt ist). Abschließend bleibt zu diesem Thema zu sagen: Kommt Zeit kommt Rat!

In diesem Blogeintrag habe ich jetzt wahrscheinlich sinnlos 100 Wörter darauf verbraucht über etwas eigentlich Belangloses zu schreiben. Marketing bzw. die Außenwirkung darf aber auch nicht vernachlässigt werden. Ich will jetzt aber zurückkommen zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben, zu dem 3. Drittel in meinem Leben. Ein Großteil meiner Freizeit verbringe ich dafür in Laufschuhen bzw. plane und lese ich wie ich die Laufschuhe am besten trainieren kann. Nun ja nicht die Laufschuhe sondern deren Antrieb: meine Beine bzw. meine Kondition. Die Schlauen unter euch sind wahrscheinlich schon dahinter gekommen, dass ich Läufer bin. Richtig Läufer und nicht Jogger!

Wo genau der Unterschied ist? Die einen machen es wirklich und die anderen sagen, dass Sie es machen. 53,07 % aller Deutschen gehen Joggen, aber nur 5,65% sind Läufer. Bekanntlich gilt: „Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast“, das stimmt zwar, aber die Zahlen sprechen für sich. Warum mir das so wichtig ist? Weiß ich nicht, vielleicht weil ich darüber einfach schon zu viel gelesen habe. Meinen Instafameaccount habe ich auf jeden Fall nicht um hip und trendy zu sein, sondern dass ich am Ende vom Tag eine schöne Erinnerung in Form eines Fotobuchs habe. Wie ich zum Läufer wurde kommt in einem der nächsten Blogeinträge. Einen großen Anteil hat auf jeden Fall meine Laufgruppe. Ob die Mitläufer in dem Blog auch vorkommen weiß ich noch nicht, da muss ich erst nochmal Rücksprache halten (@Mitläufer, wenn ihr das hier lest: Wie sieht’s aus? Soll ich über euch schreiben, gebt mal Bescheid 🙂 ). Jetzt langt es auch wieder mit Text schreiben, nun müssen die Laufschuhe trainiert werden. Getreu dem Motto: „Mut, Muskeln, Respekt“.

 

Alex

3. Drittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.